News und Termine
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
---

Vom 4.-11. Oktober 2008 sind insgesamt 20 internationale DeutschlehrerInnen in Wien beim Fortbildungsseminar "Kunst-Geschichten aus Wien". Schwerpunkte des Seminars sind Bildende Kunst und Literatur. Veranstalter ist das Referat Kultur und Sprache im bm:ukk in Kooperation mit dem dänischen Deutschlehrerverband.
Nähere Informationen unter Kultur und Sprache, Dr. Helga Mitterhumer, www.kulturundsprache.at

Werkstatt-Gespräche_170-0925   Namen und Bonbons_175 0933
(Für Vergrößerung anklicken)    Bonbons! von Frau Grigoreva
                                                      Herzlichen Dank

Werkstatt-Gespräch mit den Lehrerinnen, v.l.:  Frau Irene Ishoey
(Dänemark), Frau Ana Angélica Duniec (Brasilien), Frau Maria Szekely (Ungarn) und Frau Tatiana Grigoreva (Russland).
Donnerstag vormittags, 9. Oktober 2008.

 

 

 

Seine Kunstwerke befinden sich im größten ...

Ein heiterer Artikel im >platzhirsch DAS REGIONALMAGAZIN< 
der tollen Zeitschrift im Oberpinzgau, Land Salzburg;
S. 42-43,  unter >menschen< in der Septemberausgabe. 
www.platzhirsch.at
Text: silke burgsteiner

Fotos: Johann Hörner
www.dp-mediendesign.at

(Eintrag: Helmut Zobl)

platzhirsch im atelier wienzobl und platzhirsch über den alpen
Fotos: Simone Zobl, 3. 9. 08       Dieses Bild für Details anklicken.

 

Zum 80. Geburtstag entstand für seine Freunde die Medaille (Einatmen-Ausatmen)- Medicus et Numismaticus, 2008. Die Feier und die Übergabe der Prägungen fand am 15. August statt.

Inspiration-Exspiration         Dr. med. Herbert Hatzenberger
   Einatmen    Ausatmen        Dr. med. Herbert Hatzenberger
Siehe auch unter Werke  >Auftragsarbeiten<
Feier 15.8. 2008
Feier 15.8.2008, Foto Sauer

Ein numismatischer Sommer in Wien - 28. Juli bis 8. August 2008
Dienstag 5. August 2008, Werkstattbesuch im Atelier des Medailleurs Helmut Zobl. SommerseminarteilnehmerInnen
V.l.n.r.: Andrea Casoli, Ursula Pintz, Sandra Matthies, Sonja Plischke, Michael Herrmann,  Jette Lampe, Wolfgang Szaivert (Institut), Alena Tenchova, Stefan Roth, Karl Gruber, Florian Eberwein, Aladar Kuun.
Siehe auch bei Werkstätte.

Weitere Informationen unter http://www.univie.ac.at/Numismatik/08aktuell1.htm

Nach kurzer Anleitung von Helmut Zobl an zwei  Samstagnachmittagen entstanden nach ihren Ideen und dem vorhandenen Logo des ING die Stahlschnitte in bereitgestellte Stahlstempel (Sponsor Münze Wien). Geprägt wurde in Blei. Eingesetzt werden die Werkzeuge in einer Hand-Spindelpresse des Institus. Siehe auch >Werkstätte<